In Turin: Gerhard Richter – Edizioni 1965-2012 dalla Collezione Olbricht

31.01.2013 bis 21.04.2013 

“Gerhard Richter – Editionen 1965-2012″ wird im Rahmen eines Sammlungsaustauschs der Olbricht Collection und der Sammlung Sandretto Re Rebaudengo vom 31. Januar bis 21. April 2013 in Turin präsentiert. Die Ausstellung war im Frühjahr 2012 im me Collectors Room in Berlin zu sehen. 2014 wird die Sammlung Sandretto Re Rebaudengo in Berlin zu Gast sein.

Gerhard Richter gilt international als der bedeutendste und erfolgreichste deutsche Künstler der Gegenwart. In vielen Museen der Welt sind vor allem seine Gemälde allgegenwärtig. In den letzten Jahren sind zunehmend auch seine Editionen in den Fokus des Interesses von Kuratoren, Sammlern und Kunstbegeisterten gerückt.

Prof. Dr. Dr. Thomas Olbricht sammelt die Editionen Gerhard Richters seit über 20 Jahren und konnte mit einer einzigen Ausnahme das gesamte Auflagenwerk mit über 150 Arbeiten erwerben. Damit ist die Olbricht Collection die weltweit wohl einzige Privatsammlung, in der nahezu alle Editionen von 1965 bis heute zu finden sind.

Als Editionen bezeichnet man jene künstlerischen Originale, die nicht als Unikate, sondern in Auflage entstanden sind: Druckgrafiken, Foto-Editionen, Gemälde-Editionen, Künstlerbücher, Künstlerplakate und Multiples (dreidimensionale Auflagenobjekte).

Gerhard Richters Arbeiten zeugen grundsätzlich von einem hohen Maß an Reflektiertheit. Das heißt, er lotet die Möglichkeiten und Bedingungen einer heutigen Kunstproduktion sehr kritisch aus. Er stellt dabei ganz grundlegende Fragen: Was ist ein Bild? Was kann ein Bild sein vor dem Hintergrund unserer Mediengesellschaft und auch vor dem Hintergrund der langen kunsthistorischen Traditionen. Dabei ist er nicht festgelegt auf einen bestimmten Stil oder ein bestimmtes Medium, was seinen universellen Anspruch deutlich macht.

Die Wunderkammer Olbricht

Die Wunderkammer Olbricht

Die Auswahl und Qualität der Objekte in der Wunderkammer Olbricht ist weltweit einzigartig. Mit ihren über 300 Exponaten aus Renaissance und Barock gehört sie zu einer der bedeutendsten Privatsammlungen ihrer Art.

weiterlesen