WONDERFUL – Humboldt, Krokodil & Polke, Die Olbricht Collection

29.11.2012 bis 25.08.2013 

Die Wunderkammerist fester Bestandteil unseres Ausstellungshauses und die einzige ihrer Art in Berlin. Im Rahmen von „WONDERFUL – Humboldt, Krokodil & Polke“ werden spektakuläre Neuzugänge der Wunderkammer und zeitgenössische Werke aus der Olbricht Collection, die ebenfalls um die Thematik der Wunderkammer kreisen, präsentiert.


Sie haben die Möglichkeit, den aus Kokosnüssen geschnitzten Humboldt-Pokal (1648 – 1653) zu sehen. Nur vier vergleichbare Objekte haben sich in öffentlichen Sammlungen erhalten. Viele weitere „Exotica“ sind außerdem zu entdecken: Präparate eines Nilkrokodils und eines Riesenturako (19. Jhd.), ein Rochenhaut-Pulverhorn (17. Jhd.) oder ein Turboschnecken-Pokal (um 1580).
Exemplarisch für die zeitgenössischen Werke ist Wolfe von Lenkiewiczs „Garden of Earthly Delights“. Auf den ersten Blick wirkt das Gemälde wie eine Kopie des Originals von Hieronymus Bosch. Bei genauerer Betrachtung hingegen erkennt man, dass es mit einer Fülle von kunstgeschichtlichen und pop-kulturellen Bezügen zu beispielsweise Francis Bacon oder auch Pokémon-Charakteren angereichert ist.

Finden Sie weitere Abbildungen in unserer Bildergalerie.

Lesen Sie hier ausgewählte Presseresonanz zu “WONDERFUL – Humboldt, Krokodil und Polke”.

Daneben sind Arbeiten zu sehen von:

Eva Aeppli, Bertozzi & Casoni, Guillaume Bijl, Domenico Bissoni, Reinhold Brendel, GL Brierley, Glenn Brown, Pieter Brueghel (der Ältere), Maurizio Cattelan, Jake & Dinos Chapman, Mat Collishaw, George Condo, Berlinde De Bruyckere, Thierry De Cordier, Elmgreen & Dragset, Albrecht Dürer, Adam Eck, Cerith Wyn Evans, Claire Fontaine, Philips Galle, Conrad Gesner, Laurent Grasso, Veit Grauppenberger, Paul Hazelton, Julie Heffernan, Carl Hinrich Hering, Georg Hornemann, John Isaacs, Abraham Jansz. van Diepenbeeck, Paul Jenkins, Terence Koh, Friedrich Kunath, David LaChapelle, Hans Leucker, Los Carpinteros, Liza Lou, Alastair Mackie, Esko Männikkö, Kris Martin, Charles Matton, Kate MccGwire, Ryan McGinness, Robert McNally, Jaroslaw Modzelewski, David Nicholson, Grayson Perry, Patricia Piccinini, Sigmar Polke, Ged Quinn, Antoine Roegiers, Mark Ryden, Gitte Schäfer, Andres Serrano, Simmons & Burke, Carolein Smit, Joachim Johann Nepomuk Spalowsky, Sebastian Stoskopff, Sam Taylor-Wood, Leopold Vogtner, Corinne von Lebusa, Wolfe von Lenkiewicz, Peter Anton von Verschaffelt, Ai Weiwei, Richard Wathen, Kehinde Wiley, Barry X Ball, u.a.

Indigenous Australia: Masterworks from the National Gallery of Australia

Indigenous Australia: Masterworks from the National Gallery of Australia

Mit „Indigenous Australia: Masterworks from the National Gallery of Australia“ präsentieren die National Gallery of Australia (NGA) und der me Collectors Room Berlin ab dem 17. November einen umfangreichen Einblick in die Welten der traditionellen und modernen Kunst der australischen UreinwohnerInnen zwischen dem frühen 19. Jahrhundert und der Gegenwart.

weiterlesen