Die Olbricht Collection

Thomas Olbricht, Jahrgang 1948, Chemiker, Arzt und Endokrinologe hat in den vergangenen 30 Jahren eine der umfangreichsten Privatsammlungen Europas zusammengetragen. Die Sammlung umfasst Arbeiten vom Beginn des 16. Jahrhunderts bis zur jüngsten Gegenwartskunst. Quelle der Inspiration für seine Sammlertätigkeit war vor allem sein Großonkel Karl Ströher, der sich bis ins hohe Alter mit zeitgenössischer Kunst auseinandergesetzt hat. Die Sammlung, sowohl genre- als auch epochenübergreifend, ist geprägt durch die subjektive Auswahl eines leidenschaftlichen Sammlers, wobei der Wunsch nach Entdecken und Verstehen des Menschseins die Triebfeder bildet: existenzielle Themen wie Liebe, Leben, Eros, Vergänglichkeit und Tod bilden programmatische Schwerpunkte der Olbricht Collection.

In der Sammlung treffen große Namen wie Thomas Schütte, Eric Fischl, Franz Gertsch, Cindy Sherman, Marlene Dumas oder Gerhard Richter auf Neuentdeckungen wie Wolfe von Lenkiewicz, Simmons & Burke, Grayson Perry, Julie Heffernan, Elmgreen & Dragset, Kate MccGwire uvm. Die Vielfalt der Namen verweist schon auf die Bandbreite der künstlerischen Medien, die die Sammlung aufweist: Malerei, Skulptur, Fotografie, Installation und neue Medien. Historische Rückblicke auf Zeitlos-Existentielles werden mit Sichtweisen auf Aktuelles und Zeitgenössisches kombiniert. Dabei werden Überraschungen und Widersprüche bewusst in Kauf genommen, die Arbeiten sollen ins Staunen versetzen und zu einem neuen Blick auf die Welt verhelfen.

Seit Mai 2010 haben die Olbricht Collection und andere internationale private Kunstsammlungen im me Collectors Room Berlin eine ständige Präsentationsfläche. Hierbei entwickeln verschiedene Kuratoren ihren ganz eigenen Blickwinkel auf die Sammlungen.
Neben diesen temporären Ausstellungen vor allem zeitgenössischer Kunst, ist die Wunderkammer Olbricht permanent installiert.

Berlin Collectors

Der me Collectors Room Berlin / Olbricht Collection ist Teil der Berlin Collectors, einem Zusammenschluss von privaten, öffentlich zugänglichen Kunstsammlungen in Berlin.

Unser Haus

Unser Haus

Der me Collectors Room ist eine Plattform für internationale, private Kunstsammlungen in Berlin. Auf 1.300 qm Ausstellungsfläche hat die Olbricht Collection mit Werken von der Renaissance bis zur Gegenwart seit Mai 2010 ihr festes Domizil.

weiterlesen

Stiftung Olbricht

Das Ziel der Stiftung Olbricht ist es, zeitgenössische Kunst, Künstler/Innen sowie Kurator/Innen zu fördern und das öffentliche Interesse insbesondere von Kindern und Jugendlichen an Kunst zu wecken. Die Stiftung zeigt im me Collectors Room Berlin die fest installierte Wunderkammer und ermöglicht wechselnde Ausstellungen aus Teilen der Olbricht Collection und anderen internationalen privaten Kunstsammlungen.

weiterlesen

Kinderprogramm

Kinderprogramm

Liebe Spurensucher und Schnitzeljäger, wir laden euch ein zur Schnitzeljagd durch die Wunderkammer Olbricht.

weiterlesen