Olbricht Collection

Die Olbricht Collection ist eine der umfangreichsten privaten Kunstsammlungen Europas und umfasst Arbeiten vom beginnenden 16. Jahrhundert bis hin zu jüngster Gegenwartskunst. Hier treffen große Namen wie Thomas Schütte, Cindy Sherman, Marlene Dumas oder Gerhard Richter auf junge chinesische oder südamerikanische Künstler, die in Deutschland noch kaum jemand kennt. Nahezu die gesamte Bandbreite künstlerischer Medien ist vertreten –  Malerei, Skulptur, Fotografie, Installation und Videokunst.

Diese Vielfalt ist Ausdruck einer besonderen Sammlerpersönlichkeit. Thomas Olbricht, Jahrgang 1948, ist Chemiker und Arzt, Unternehmer und  Endokrinologe. Entsprechend vielfältig sind seine Interessen. Existenzielle Themen wie Liebe, Leben, Eros, Vergänglichkeit und Tod bilden programmatische Schwerpunkte. Historische Rückblicke auf Zeitlos-Existentielles werden mit Perspektiven auf aktuelle und zeitgenössische Themen kombiniert. Quelle der Inspiration für Olbrichts Sammlertätigkeit war vor allem sein Großonkel Karl Ströher, der sich bis ins hohe Alter mit zeitgenössischer Kunst auseinandersetzte.

Die genre- und epochenübergreifende Auswahl ist ebenso eklektisch wie ungewöhnlich. Überraschungen und Widersprüche werden bewusst hervorgehoben. Das entscheidende Sammlerkriterium ist, ob eine Arbeit ins Staunen versetzen und zu einem neuen Blick auf die Welt verhelfen kann.

Berlin Collectors

Der me Collectors Room Berlin / Olbricht Collection ist Teil der Berlin Collectors, einem Zusammenschluss von privaten, öffentlich zugänglichen Kunstsammlungen in Berlin.

Unser Haus

Unser Haus

Der me Collectors Room ist ein privates Museum für wechselnde Ausstellungen aus Teilen der Olbricht Collection und anderer internationaler, privater Kunstsammlungen in Berlin-Mitte. Daneben hat die Wunderkammer Olbricht mit über 300 Exponaten aus Renaissance und Barock seit Mai 2010 ihr festes Domizil.

weiterlesen

Stiftung Olbricht

Das Ziel der Stiftung Olbricht ist es, zeitgenössische Kunst, Künstler/Innen sowie Kurator/Innen zu fördern und das öffentliche Interesse insbesondere von Kindern und Jugendlichen an Kunst zu wecken. Die Stiftung zeigt im me Collectors Room Berlin die fest installierte Wunderkammer und ermöglicht wechselnde Ausstellungen aus Teilen der Olbricht Collection und anderen internationalen privaten Kunstsammlungen.

weiterlesen