Kinderausstellung “Zu Besuch bei Cindy Sherman”

Zu Besuch bei Cindy Sherman_plakat_160525

07.07.2016 – 28.08.2016
17 Klassen der Grundschule am Koppenplatz waren zu Besuch in der Ausstellung „Cindy Sherman – Works from the Olbricht Collection“ und haben sich in Workshops zusammen mit Künstler*innen sowohl theoretisch als auch praktisch mit der künstlerischen Arbeit Cindy Shermans beschäftigt.

Im theoretischen Teil des Workshops wurden die Kinder mit den Rollen und gesellschaftlichen Klischees, in die die Fotografin in ihren Selbstinszenierungen schlüpft und die sie dadurch demaskiert und aufbricht, konfrontiert und vertraut gemacht. Anhand der „Hollywood/Hamptons“-Serie wurden sie direkt auf das eigene Erleben bezogen: Kennen wir auch solche Leute? Was steckt hinter der Maske, dem Gesichtsausdruck, der Kostümierung?

Viele Kinder reagierten auf die Bilder mit kreativen Assoziationsketten, die sich manchmal bis ins Absurde steigerten. Reflexionen des eigenen Alltags mit Beobachtungen aus den Massenmedien und aus Comics oder Filmen verzahnten sich nahezu nahtlos.

Selbst in eine andere Rolle zu schlüpfen war Aufgabe und Möglichkeit im, an die Führung folgenden, praktischen Teil: Mit bereitgestellten Kostümen und Kleidern, Perücken, Brillen, Ketten und Schals sowie Schminke konnten die Schüler ihrer Selbstverwandlungslust, inspiriert von Cindy Sherman, freien Lauf lassen. Aus ganz normalen Schülern wurden Hexen, Prinzessinnen, Clowns, Großmütter, aus Jungs wurden Mädchen.

Die Ausstellung „Zu Besuch bei Cindy Sherman“ dokumentiert diesen Prozess der Auseinander- und Umsetzung. Die schiere Menge der Fotos von Selbstinszenierungen der Schüler*innen ergeben, eng nebeneinander gehängt, ein Wimmelbild, das von der Wiederholung genauso lebt wie vom ganz individuellen Ausdruck jedes Kindes auf jedem einzelnen Bild.

Die Wunderkammer Olbricht

Die Wunderkammer Olbricht

Die Auswahl und Qualität der Objekte in der Wunderkammer Olbricht ist weltweit einzigartig. Mit ihren über 300 Exponaten aus Renaissance und Barock gehört sie zu einer der bedeutendsten Privatsammlungen ihrer Art.

weiterlesen