In der Lounge: “FASHION: Objects, Concepts & Visions”

Walking the Line between Craft and Tech: New Positions in Austrian Fashion Design.

30.11.2017 – 18.12.2017

Elfie_Semotan_1

Zu sehen ist Experimentelles, Ready-to-Wear, Textilkunst, Schmuck und Accessoires. 30 Positionen von ModedesignerInnen und KünstlerInnen werden in Form von Objekten, Fotografien, Installationen und Videos inszeniert. Die Besucher erwartet ein Ausstellungsprogramm mit Networking, Workshops und Führungen.

Das Programm knüpft an die erfolgreiche Ausstellung ‚ReFashioning Austria’ an, die im Dezember 2016 im Liu Haisu Art Museum Shanghai durchgeführt wurde. Der Fokus liegt auf dem zeitgenössischen Part, der vertieft und mit neuen Werken ergänzt wurde.

Objects: Die Objekte markieren den experimentellen Teil der Ausstellung. Es sind vorwiegend Arbeiten junger Talente, die sich an Plätzen wie Los Angeles, Tokyo, London und Antwerpen etablieren konnten. Ihre Werke zeichnen sich durch einen interdisziplinären Ansatz und/oder eine Verbindung von Handwerk mit moderner Technologie aus. Mit Referenzen auf die Kunst schaffen sich die Designer neue kreative Freiräume und entwickeln Utopien wie die Neukonfiguration des Menschen auf Knopfdruck von Flora Miranda oder das Schuhpaar, das einander braucht, um existieren zu können von Carolin Holzhuber.

Visions: Einblicke in die individuellen Designkonzepte liefert auch eine Reihe von Video- und Fotoarbeiten. Darunter eine eigens für Berlin kommissionierte Fotoserie von Elfie Semotan. Sie inszeniert Ready-to-Wear-Modelle etablierter Labels und Debutmodelle von Absolventen der Modeklasse der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Die Videoarbeiten zeigen die Übersetzung von Designkonzepten in eine zeitgenössische Sprache.

Concepts: Den Blick von außen gewähren die Werke von vier KünstlerInnen, die im Spannungsfeld von Textil & Handwerk, Raum & Körper sowie Analog & Digital arbeiten. Sie arbeiten mit Skulptur, Installation, Objekt und Bild – und fordern den Betrachter durch Appropriation und unerwarteter Intervention zu neuen Wahrnehmungsmustern auf.

Mit Beiträgen von folgenden DesignerInnen und KünstlerInnen:
Agnes Nordenholz | BLESS | Mark Baigent | Sonja Bischur | Susanne Bisovsky | Britta Burger | Michael Dürr | Veronica Dreyer | Petr Dvorak | Benjamin Eichhorn | FLorian jewelry | Benedikt Fischer | Peter Garmusch | Susanne Hammer | Isabel Helf | Caroline Heider | Hvala Ilija | HEIRS | Kris Hofmann | Caroline Holzhuber | Kavala Collective | Daniel Kloboucnik | Julia Körner | Attila Lajos | Flora Miranda | Natures of Conflict | Martin Reinhart | SABINNA | SAGAN Vienna | Anneliese Schrenk | Shohei | Daliah Spiegel | Jenni Tischer | Utope | Andreas Waldschütz | Tatiana Warenichova | Matthias Winkler | Thomas Zeitlberger | Petra Zimmermann

Elfie Semotan und Sabina Schreder präsentieren:
Arthur Arbesser | Hvala Ilija | Andreas Kronthaler for Vivienne Westwood | Mila Pedrova | Petar Petrov | Roshi Porkar | Federico Protto | Louise Streissler| Wendy Jim

Die Ausstellung entstand im Auftrag des Bundeskanzleramts (BKA) Sektion Kunst und Kultur und wird von AUSTRIANFASHION.NET von Claudia Rosa Lukas kuratiert. Sie arbeitet seit 2012 gemeinsam mit Museen und Kulturinstitutionen an Kuratorenkonzepten und Vermittlungsprogrammen an der Schnittstelle zur Kunst. Schauplätze ihrer bisherigen Ausstellungen waren London, Shanghai und Wien.

Rückfragehinweise

Heroes & Heroines

Heroes & Heroines GmbH
Gwendolyn Fell
gwendolyn@heroes-heroines.com
T +49 163 288 53 99

oder

AUSTRIANFASHION.NET
Claudia Rosa Lukas
Contact: info@austrianfashion.net
T +43 (0) 6991 942 57 34

Das Bildmaterial steht unter http://bit.ly/2yrokDrzum Download bereit. Alle Bilder sind honorarfrei im Zusammenhang mit einer Berichterstattung der Ausstellung FASHION: Objects, Concepts & Visions und Namensnennung der Fotograf_innen und Designer_innen verwendbar.

 

Im Auftrag des
Bundeskanzleramt

Partner

österreichisches Kulturforum

austrian fashion