Die Kunst- und Wunderkammer – eine literarische Begegnung, 07.03.2013, 19 Uhr

Ein Abend mit der WELTKUNST und dem Schriftsteller Mathias Gatza

mit Mathias Gatza (Schriftsteller), Dr. Sebastian Preuss (stellv. Chefredakteur der WELTKUNST) und Dr. Lisa Zeitz (Chefredakteurin der WELTKUNST)

In den Museen oder am Markt, bei Sammlern, Künstlern oder Interior Designern: Die Kunst- und Wunderkammer erfreut sich derzeit großer Beliebtheit. Ab März ist in Wien die Kunstkammer der Habsburger in spektakulärer Neuordnung zu erleben – ein wahrer Rausch für die Sinne.
Aus diesem Anlass hat die WELTKUNST ihr Märzheft der Renaissance der Kunstkammer gewidmet. Ein Experte auf dem Gebiet ist der Berliner Schriftsteller Mathias Gatza, der in seinem Roman „Der Augentäuscher“ (Graf Verlag) auf eine exzentrische Reise in die barocke Kunstwelt führt. Dr. Lisa Zeitz, die Chefredakteurin der WELTKUNST, stellt das Kunstkammerheft vor und der stellvertretende Chefredakteur Dr. Sebastian Preuss spricht mit Mathias Gatza über das humanistische Sammlerwesen und andere Kuriositäten. Zwischendurch liest der Schriftsteller aus seinem Roman und stellt seine jüngste Zeitreise in die wundersame Welt eines Kunstkammerbesitzers von 1737 vor.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem me Collectors Room Berlin / Stiftung Olbricht und der WELTKUNST im Rahmen der Erweiterung der Wunderkammer Olbricht und der aktuellen Ausstellung „WONDERFUL – Humboldt, Krokodil & Polke“ die thematisch mit Werken der Gegenwartskunst ebenfalls um die Wunderkammer kreist.

Eintritt: frei / Anmeldung: info[at]me-berlin.com