Unser Haus

Der me Collectors Room ist eine Plattform für internationale, private Kunstsammlungen in Berlin. Auf 1.300 qm Ausstellungsfläche hat die Olbricht Collection mit Werken von der Renaissance bis zur Gegenwart seit Mai 2010 ihr festes Domizil. Aber auch andere internationale Sammler werden eingeladen in Übersichtsausstellungen Einblicke in ihre Kollektionen zu geben. Ein Highlight des Hauses ist die permanent installierte Wunderkammer Olbricht mit über 200 kostbaren Exponaten aus Barock- und Renaissancezeit. Neben der Kunst finden Sie auch andere Sammlungsstücke wie seltene Briefmarken, Jugendstilobjekte oder Spielzeug.

google
Für einen virtuellen Rundgang folgen Sie bitte diesem Link.

Das me im Namen des me Collectors Room steht für moving energies und gibt einen wichtigen Hinweis darauf, dass es sich nicht um ein Museum oder eine Kunsthalle handelt. Es ist vielmehr ein privater Raum, eine Erlebniswelt, die sich für Sammler, Kuratoren und für alle Entdeckungsreisenden im weiten Feld der Kunst öffnet und insbesondere Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bietet sich spielerisch mit Kunst auseinander zu setzen.

Hinter der hohen Glasfassade in der Auguststraße in Berlin Mitte finden neben den Ausstellungshallen auf zwei Etagen ein Café, ein Shop und eine „Kinderecke“ Platz. Genug Raum also für die Besucher, sich miteinander über das Erlebte auszutauschen.

Die Ausstellungen werden durch ein umfangreiches Programm mit Sammler-, Künstler- und Expertengesprächen, Konzerten und Lesungen begleitet. Das Entrée, die Lounge im 1. OG und die beiden großen Ausstellungshallen bieten für die unterschiedlichen Formate gute  Voraussetzungen.

 

Kontakt

me Collectors Room Berlin / Stiftung Olbricht

Auguststraße 68, 10117 Berlin
Fon +49 30 86 00 85-10
Fax +49 30 86 00 85-120
info[at]me-berlin.com
www.me-berlin.com

weiterlesen

Newsletter

Gern informieren wir Sie regelmäßig über die Aktivitäten des me Collectors Room Berlin. Abonnieren Sie hierfür unseren kostenlosen Newsletter.

weiterlesen

Die Wunderkammer Olbricht

Die Wunderkammer Olbricht

In der Renaissance und im Barock entstand die Tradition der Kunst- und Wunderkammer: Sammlungsräume, in denen kostbare Kunstwerke (Artificialia), seltene Naturalien (Naturalia), wissenschaftliche Instrumente (Scientifica), Objekte aus fremden Welten (Exotica) und unerklärliche Dinge (Mirabilia) aufbewahrt wurden.

weiterlesen

Stiftung Olbricht

Das Ziel der Stiftung Olbricht ist es, zeitgenössische Kunst, Künstler/Innen sowie Kurator/Innen zu fördern und das öffentliche Interesse insbesondere von Kindern und Jugendlichen an Kunst zu wecken. Die Stiftung zeigt im me Collectors Room Berlin die fest installierte Wunderkammer und ermöglicht wechselnde Ausstellungen aus Teilen der Olbricht Collection und anderen internationalen privaten Kunstsammlungen.

weiterlesen

My Abstract World

My Abstract World

Bis 2. April 2017 präsentiert der Sammler Thomas Olbricht eine Auswahl seiner aktuellen Favoriten abstrakter Kunst im me Collectors Room. Gleichzeitig verwandelt der Sammler die Ausstellungsräume mit Sitzgruppen, Teppichen und Lesematerial in eine Erlebniswelt, die alle Sinne ansprechen soll. So eröffnet sich dem Besucher in der Ausstellung die Möglichkeit sich entspannt bei einem Getränk  und Musik in die Arbeiten zu vertiefen.

weiterlesen

Sigmar Polke – Die Editionen

Sigmar Polke – Die Editionen

Das gesamte Editionswerk von Sigmar Polke, einem der bedeutendsten Künstler der Gegenwart, wird mit rund 200 Arbeiten aus der Sammlung Kunstraum am Limes im me Collectors Room von 28. April bis 27. August 2017 in Berlin zu sehen sein.

weiterlesen